Astronomie-Neuheiten und Aktionen zur AME2017

12. Internationale Astronomie-Messe

Besuchen Sie die Astro-Messe

 

Astronomie-Neuheiten und Aktionen zur AME2017

Hier präsentieren die Aussteller ihre Neuheiten zur Astronomie-Messe AME2017
Wir weisen darauf hin, dass für den Inhalt und die Bilder die Aussteller verantwortlich.
Stand 26. Juli 2017

 

Neuheiten von Astro-Optik-Manufaktur

Weltneuheit:
Apochromatic Six Lens Flat Field  f/5 System 180/900   
Astro Optik Manufaktur  Made in Germany
Dieses neuartige System stellen wir erstmalig zur AME 2017 aus.
Das Zusammenwirken von sechs in dem Tubus integrierten Linsen
macht es möglich trotz des Öffnungsverhältnisses von f/5 im Bereich von
470nm bis 650nm Definitionshelligkeiten größer als 95% zu erreichen.
Durch die Integration der Linsen in den Tubus muss weder bei visueller
Beobachtung noch fotografischer Arbeit auf die Einhaltung von
Abständen zu optischen Baugruppen geachtet werden. Ca. 130mm Backfokus
stehen zur Verfügung für die Anbringung von Kameras mit Filterrädern usw.
Kameras können deshalb beliebig gewechselt werden und ein ebener Felddurchmesser
von 50mm ist zu 100% ausgeleuchtet. Ca. 70mm Feldausleuchtung ist möglich
wenn eine gewisse Vignettierung hingenommen wird.
Im Tubus ist ein Kompensationssystem eingebaut welches den Fokus bei
Temperaturänderung möglichst stabil hält.
Es ist vermutlich der kompakteste fotovisuelle 7“ Apo, der bisher entwickelt wurde.

 

Vorankündigung:

Ab Winter 2017 beginnt der Bau einer Sonderserie von Fluorit-Triplet-Apochromaten
Geplant sind die Größen

105/1000
135/1080
180/ noch nicht spezifiziert

Sprechen Sie uns auf der Messe an, welche Größe und mechanische Ausstattung
Ihren Wünschen für diese High-End-Optiken entsprechen würde.
Oder schreiben Sie uns unter der info@astro-theke.de  an.

 

Zur Messe verfügbar:
Astro-Optik-Manufaktur Doublet
Apochromaten 160/1600

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Neuheiten von Baader-Planetarium

Sundancer H-alpha-Filter, 3x Telezentrik und 0,4x Telekompressor
Solar Spektrum H-alpha Filter ermöglichen einen unvergleichlichen Anblick der brodelnden Sonnenoberfläche. Andere engbandige H-alpha Filter werden VOR dem Objektiv eines Teleskops montiert. Sie sind nur bis ca. 90mm Durchmesser zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Beim Einsatz an größeren Teleskopen muss deren Öffnung auf den Durchmesser des H-alpha Filters reduziert werden. Damit verringern sich sowohl die Lichtstärke als auch das Auflösungsvermögen der Optik DRAMATISCH!
Die Solar Spektrum Filter jedoch werden in klassischer Weise HINTER dem Objekiv, d.h. am Okularauszug montiert (dies erfordert allerdings unbedingt einen D-ERF Energieschutzfilter vor dem Objektiv). Sie erlauben in Kombination mit einem auf die Brennweite des Teleskops abgestimmten “telezentrischen System” an den meisten Refraktoren und SC-Teleskopen – je nach vorliegendem Öffnungsverhältnis – die Nutzung von 2/3 bis zur vollen Objektivöffnung! Das “telezentrische System” parallelisiert das Licht und verlängert dazu die Brennweite des Teleskops auf den zwingend notwendigen Wert von ca. 1:30.
Die neuen Sundancer-Filter mit 29 oder 25 mm freier Öffnung zeigen die ganze Sonne bei einer effektiven Brennweite bis ca. 2200mm. Sie sind beheizt, um die H-Alpha-Linie auch über einen langen Zeitraum exakt zu halten, und können zusätzlich manuell verkippt werden.
Um die SolarSpectrum H-Alpha-Filter an einer Vielzahl von Teleskopen betreiben zu können, gibt es neben den bekannten 2x- und 4x-Telezentriken nun auch noch eine 3x-Telezentrik, die beidseitig 2"-Gewinde bietet, bei H-Alpha (656,3nm) 99% Strehl und bei Calcium-K (396nm) noch 80% Strehl leistet. Ebenfalls neu ist der 0,4x Telekompressor. Er wird okularseitig direkt auf das SolarSpectrum Filter montiert und reduziert die zuvor vom telezentrischen System verlängerte Brennweite verlustfrei wieder um den Faktor 0.4


Triband Schmidt-Cassegrains – Sonne & Deep-Sky in Farbe und bunt
Mit großer Öffnung auf die Sonne zu halten lohnt sich: Die mittlerweile weit verbreiteten, netten kleinen H-alpha und CaK-Teleskope sind gut für einen schnellen Blick auf die Sonne, aber wer schaut schon gerne immer nur mit einem "Sucher"? Um feine Details aufzulösen, braucht es Öffnung und Brennweite. Die neuen Baader Triband-Schmidt-Cassegrains (BTSC) haben den für die CaK und H-alpha-Filter von SolarSpectrum notwendigen Energieschutzfilter bereits in die Schmidtplatte integriert. Insbesonders im IR ist die Triband-Schmidtplatte bis 1450nm geblockt und verhindert dadurch dass sich der Tubus aufheizen kann. Ein zusätzlicher großer und präzise polierter Energieschutzfilter entfällt somit, die optische Präzision der Schmidt-Platte bleibt vollständig erhalten. Zusätzliche, hinterlüftete Hitzeschilde vorn am Tubus und vor dem Sekundärspiegel verringern effektiv dass der Tubus Strahlungswärme aufnehmen kann. So können Sie die volle Auflösung nutzen die an Ihrem Beobachtungsort möglich ist. Mit Videographie sind dadurch extrem hochaufgelöste Detailaufnahmen der Sonne möglich. Aber eben in drei Passbanden - nicht nur in H-alpha. Einen Testbericht eines ersten Prototypen können Sie in Abenteuer Astronomie #9 (Juni/Juli 2017) lesen.
Auch visuell überzeugt das neue System – in den Momenten mit gutem Seeing werden Sie die Sonne so atemberaubend sehen wie nie zuvor. Basis sind die Celestron Schmidt-Cassegrains, ein bewährtes System ohne Schnickschnack. Im Gegensatz zu reinen H-alpha-Teleskopen lässt sich das Triband-SCT auch bei Nacht nutzen: die Filterbeschichtung lässt insgesamt CaK, H-Beta,O-III, H-alpha und S-II durch, sodass das Fernrohr auch für die Narrowband- oder Ultra UHC-Fotografie voll nutzbar ist – sei es original mit f/10, Nachts mit einem Reducer bei f/7 oder sogar mit dem HyperStar-System bei f/2. Außerdem lassen sich UV-Filter (Baader U-Venus-Filter) und IR-Pass-Filter mit höchst überraschendem Bildkontrast einsetzen. Das SC-Optiksystem erweist sich dabei als über einen wesentlich grösseren Spektralbereich korrigiert als der beste Apochromat. Damit sind die Baader-Triband-Schmidt-Cassegrains die vielseitigsten CaK und H-alpha-Teleskope überhaupt.


Universeller Filterwechsler – UFC
Der Universal Filter Changer (UFC) ist eine universell kombinierbare Filterschublade, die beim Wechsel von Teleskop oder Kamera einfach und preiswert modifizierbar ist. Bei einem Systemwechsel – oder wenn Sie mehrere Teleskope im Einsatz haben – benötigen Sie keine verschiedenen Filterschubladen, sondern nur noch den passenden Adapter.
Das System bietet eine größtmögliche teleskopseitige Öffnung von 65mm im Durchmesser, abhängig vom teleskopseitigen Anschluss. So können Sie die Schublade auch an sehr lichtstarken Astrographen wie dem RASA verwenden, ohne unnötig Licht zu verlieren.
Der Filterschieber ist erhältlich für alle gängigen 2" gefasste Filter (max. 6mm Bauhöhe), sowie für ungefasste Filter 50.4mm rund und 50x50mm quadratisch. Er wird von Magneten sicher und reproduzierbar an seinem Platz gehalten.
Diverse Verlängerungen sowie teleskopseitige und kameraseitige Adapter sind verfügbar, mit denen Sie den Filterhalter exakt auf Ihre Bedürfnisse abstimmen können.

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Neuheiten von Celestron

CGX und CGX-L-Montierung
Die CGX-Montierung wurde von Grund auf neu entwickelt und bietet einige Lösungen, die bislang deutlich größeren Teleskopen vorbehalten sind. Insbesondere die Fotografie stand dabei im Fokus. Mit einer fotografischen Traglast von 25kg (CGX-L: 34kg) und nur 20 kg Eigengewicht (CGX-L: 24 kg) ist sie gut zu transportieren – nicht zuletzt Dank der komfortablen Tragegriffe, die in das versteifte Gehäuse integriert sind. Mit der dualen Schwalbenschwanzklemmung für CG-5 (Vixen, Celestron) oder CGE (3-Zoll Losmandy) können Sie ohne weitere Adapter verschiedene Teleskope nutzen. Angefederte Schneckenräder und Zahnriemen verringern das Getriebespiel und ermöglichen extrem kurze Rekationszeiten der Servomotoren – egal, ob Sie ein Objekt bei hoher Vergrößerung beobachten oder ob der Autoguider Korrekturen vornimmt. Die Montierung ist intern verkabelt, nur Strom Handcontroller werden an den Polblock angeschlossen – damit ist die Montierung auch für den Remote-Betrieb geeignet. Noch komfortabler wird das über die im Lieferumfang enthaltene Steuersoftware, die gemeinsam mit Planewave Instruments entwickelt wurde. Multipoint GoTo-Modelling, Plate Solving und Steuerung des Fokussierers sind nur einige Funktionen, die Sie normalerweise für den Remote-Betrieb nachrüsten müssen – bei der CGX gehört diese Software zum Lieferumfang. Die Montierung hat interne optische Sensoren, um Kollisionen zu vermeiden und die Home-Position zu finden. Außerdem können Sie die Position der Montierung auf dem Stativ verändern, um den Schwerpunkt optimal zu platzieren und die Montierung in Breitengraden zwischen 3 und 65 Grad nördlich bzw. südlich des Äquators zu benutzen. Durch die flache Basis lässt sie sich auch leicht an eigene Säule adaptieren

• Großzügige 25 kg Nutzlast (CGX) bzw. 34 kg (CGX-L)
• Verbesserte Motoren mit mehr Drehmoment, für besseres Schwenken und Nachführen auch bei großer Zuladung
• Schwerlast-Zahnriemen minimieren das Getriebespiel und ermöglichen kurze Reaktionszeiten auch bei schwerer Zuladung
• Angefederte Schneckenräder aus Messung und Edelstahl reduzieren die Friktion und erhöhen die Passgenauigkeit
• Interne Verkabelung, Strom- und Zubehöranschlüsse bewegen sich nicht mit der Montierung mit
• Verbesserte Ergonomie durch verbesserte Einstellung der Polhöhe und intuitive Tragegriffewirr und Kollisionen mit dem Stativ zu vermeiden
• Führt bis zu 20º beiderseits über den Meridian nach, unterstützt SkyPortal WiFi und StarSense AutoAlign Module.
• Beinhaltet eine ausgeklügelte neue Steuersoftware, die gemeinsam mit Planewave Instruments entwickelt wurde. Beherrscht multi-point Go-To Modeling, Fokussieren und Plate Solving. Es ist keine weitere Steuersoftware nötigt, was Ihnen hunderte Euros spart!


AstroFi – Teleskope mit WiFi & SkyPortal
Die Astro Fi Teleskope verbinden Ihr Smartphone oder Tablet mit dem Nachthimmel! Sie sind leistungsstarke Teleskope, die Sie über die kostenlose SkyPortal-App (für iOS und Android) steuern können. Sie ersetzt den klassischen Handcontroller, sodass Sie das Universum kabellos erkunden können! Halten Sie Ihr Smartphone einfach in den Himmel und schauen Sie sich um. Wenn Sie ein interessantes Objekt sehen: Tippen Sie es einfach auf dem Display an – Ihr Astro Fi Teleskop fährt es automatisch an, gleichzeitig erscheinen auf dem Display Informationen zu diesem Objekt. Leichter konnten Sie das Universum noch nie selbst erkunden.Die Astro Fi Montierung stellt ein eigenes WLAN bereit, sodass Sie es auch an Beobachtungsplätzen ohne WLAN oder Handy-Empfang benutzen können. Mit der preisgekrönten SkyAlign-Technologie ist es kinderleicht, das Teleskop zu initialisieren. Sie müssen nur drei beliebige helle Himmelsobjekte im Okular einstellen, alles andere berechnet das Teleskop automatisch. Sie können können sich sogar auf eine "Sky Tour" durch den Himmel mitnehmen lassen, zu den schönsten Zielen, die gerade zu sehen sind.
BEWÄHRTE CELESTRON-OPTIKEN
In der Astro Fi Montierung steckt innovative WiFi-Technik, aber es ist die Optik im Fernrohrtubus, die es zu einem echten Celestron macht. Celestron konstruiert seit mehr als fünfzig Jahren Teleskope, und diese Erfahrung steckt auch in diesen Teleskopen.


Inspire – Durchdachte Einsteigerteleskope
Die Inspire-Teleskope sind ideal für Einsteiger, die etwas höhere Ansprüche stellen – und intelligente Detaillösungen suchen!
Die Teleskope haben vollvergütete Glaslinsen, eine eigens entwickelte azimutale Montierung mit einzigartigem, asymmetrischen Design, ein robustes Stahlstativ mit integrierter, einklappbarer Zubehörablage, einen integrierten, universellen Smartphone-Adapter für die Fotografie, eine eingebaute LED-Taschenlampe, einen großen Leuchtpunktsucher und einen Okularauszug mit Mikrometer, damit Sie den Schärfepunkt leichter wiederfinden, und liefern ein aufrechtes Bild.
Die Inspire sind kinderleicht aufzubauen, noch einfacher als andere Modelle dieser Klasse: Klappen Sie einfach die Stativbeine aus, ziehen sie die Feststellschraube der Zubehörablage fest und setzen Sie das Fernrohr mit der Schwalbenschwanz-Schnellkupplung auf die Montierung. Nehmen sie nur noch die Schutzkappen ab und setzen Sie das Okular ein – schon können Sie beobachten!
In den Staubschutzdeckel ist ein Smartphonehalter eingebaut! Befestigen Sie Ihr Smartphone einfach so auf dem Deckel, dass die Kamera durch das Loch schaut und sichern Sie es mit zwei Gummizügen. Auf der Innenseite des Deckels ist ein Adapter mit zwei Klemmschrauben, um den Deckel auf dem Okular zu befestigen. Et voila! Sie können nun ganz simpel durch Ihr Teleskop fotografieren.
Die Montierung beherbergt außerdem eine rote LED-Taschenlampe. Schalten Sie sie an, und die Zubehörablage wird sanft-rot beleuchtet, ohne dass Ihre Dunkeladaption gestört wird. Die Taschenlampe kann auch leicht herausgenommen werden, sodass Sie das Licht dort haben, wo Sie es brauchen.
Die Mikrometer-Skala am Okularauszug markiert die Position des Okularauszugs. So können Sie rasch bestimmte Fokuseinstellungen reproduzieren, z.B. für unendlich oder ein nahes Vogelnest.

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Neuheiten von euro EMC

Neue Räder für das Säulenstativ

Das Säulenstativ S130 wird von Sternfreunden seit vielen Jahren verwendet und bewährt sich im stationären wie im mobilen Einsatz. Als neue Option bieten wir einen Rädersatz auf Basis von „pannensicheren“ Rädern aus geschäumtem Polyurethan an. Vorteil dieser Räder ist ihr außerordentlich geringer Rollwiderstand, allerdings auf Kosten einer deutlich geringeren inneren Dämpfung. Dieser neue Rädersatz ist somit ideal zum Befahren von Beton, Terrassenplatten und ebenem Pflaster u.Ä. Für gröbere Unebenheiten, bis hin zur Bauernwiese, sind weiterhin unsere Lufträder erste Wahl.

 


Fahrbasis für Sternwartensäule

Für unsere Sternwartensäule P200 haben wir eine schwere und steife Fahrbasis entwickelt. Auf ebenem Untergrund lässt sich jetzt auch eine schwere Ausrüstung mit geringem Kraftaufwand zum Beobachtungsplatz fahren und dort vollständig reproduziert aufstellen.

Die Fahrbasis wird individuell gefertigt und ist für alle Säulenhöhen von 65 bis 140 cm lieferbar

 


Folien-Sonnenfilter der Serie SF100 sind ab sofort auch für die neuen Großfeldstecher mit 120 mm Objektivdurchmesser lieferbar.

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Neuheiten von Sonnenuhrenbau Heierli

Weltneuheit an der AME 2017: Sonnenuhr mit erdförmigen Stundenlinien.
Die Sonnenuhr ist eine der ältesten Erfindungen der Kulturgeschichte und vielleicht auch eine der schönsten. Nicht alle Tage werden neuartige Sonnenuhren vorgestellt. Die letzten grossen Erfindungen sind der Polstab (im 15. Jh. in Europa eingeführt), die Achterschleife (1778 erstmals an der Kathedrale St. Pierre in Genf angebracht) und die Minutenwalze (1892 zum Patent angemeldet). Die letzten beiden Erfindungen dienten damals wie heute dem Abgleich der Sonnenuhr und der mechanischen Uhr.
An der AME 2017 stellen wir eine neuartige Sonnenuhr vor. Ihre Besonderheit liegt in der Darstellung der Stundenlinien der wahren Ortszeit. Seit der Einführung der Polstabuhr werden die Ortsstundenlinien als Strahlen dargestellt, die sich wie die Speichen eines Rads von einem gemeinsamen Schnittpunkt aus ausbreiten (Bild 1). Die gnomonische Projektion verzerrt die Stundenlinien derart, dass ihr Zusammenhang mit dem Erdball für den Laien kaum zu erkennen ist. Unsere Sonnenuhr biegt dies wieder zurecht und lässt Erdball und Stundenlinien nach über 500 Jahren der Trennung wieder verschmelzen (Bild 2).
Neugierig geworden? - Kommen Sie an unserem Stand vorbei und entdecken Sie es selbst!

 

Neuheiten von Lacerta

deltaT Temperatur Controller

Der Lacerta deltaT misst die Außentemperatur und die Temperatur der Heizmanschette und ein Mikrocontroller regelt die benötigte Heizleistung der Heizmanschette um einen gewünschten Temperaturunterschied zwischen Heizmanschette und Umgebung zu erreichen und halten. Der Energieverbrauch wird dadurch deutlich reduziert. Der Lacerta deltaT kann alle gängigen Heizmanschetten für Fangspiegel und Taukappen steuern (12V).

Technische Daten:

2x 12V Input/Output
2x Sensoreingänge (Klinkenstecker)
2x Heizung-Ausgang (Cinch Stecker)
Bis zu 4A pro Ausgang steuerbar


Der Lacerta Motorfokus - Präzision für Ihren Okularauszug

Stabile Haltekraft, kein Durchrutschen zum Zenit hin mehr, präzisestes Fokussieren über Ascom oder standalone, Temperaturkompensation mit extern platzierbarem Fühler, erleben auch Sie die vielen Vorteile des MFOC.

Jetzt neu: Adaption an alle gängigen Takahashi Teleskope und verschiedene Feathertouch Okularauszüge verfügbar.

Fragen Sie uns - wir blicken durch


Lacerta Elite Ferngläser

Die neue Elite Serie von Lacerta sind moderne Dachkanten Ferngläser mit grossen Gesichtsfeldern, guter Transmission und Randschärfe.

Das angenehme Einblickverhalten gepaart mit dem ergonomischen Design macht das Beobachten mit den Elite Gläsern zu einem Erlebnis der besonderen Art. Die 8x und 10x42 Allrounder Modelle liegen durch das "open hinge" Design besonders gut und schlank in der Hand, und punkten überdies durch ihr geringes Gewicht.
Die 8x und 10x 56 Gläser sind für dämmerungs- und nachtaktive Beobachter und überzeugen durch eine sehr schöne und klare Sternabbildung, welche das Durchstreifen von Sternfeldern zu einer Freude macht. Mit nur 890g sind sie ausgesprochene Fliegengewichter in ihrer Klasse, was ein längeres ruhiges Halten ermöglicht.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand, wo Sie alle Modelle antesten und selbst beurteilen können!

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Neuheiten von noctutec

Perfekte Teleskope und Zubehör für Ihr Beobachtungserlebnis:
praxisorientierte, durchdachte Qualität direkt vom Hersteller.

Wir produzieren unsere Teleskope und unser Zubehör in Kleinserie und können direkt auf Ihre Wünsche eingehen. Jedes Teleskop wird individuell maßgefertigt!
Wir stellen unter anderem aus:
Verschiedene komplett neue Teleskope!
NEU Gitterrohr-Dobson in 16“ f/4,5 und 12“ f/4,3
NEU noctutec 8“ f/4 Karbon-Astrograph
NEU noctutec Dunkeladaptionsbrillen
NEU noctutec Teleskoptrockner
NEU noctutec Scharfstellmaske „easy-sharp“


Der noctutec® Teleskoptrockner dient der Beseitigung und Vorbeugung von Feuchtigkeit in
Teleskopen. Er schützt Ihr System dauerhaft und verhindert gleichzeitig das Eindringen von
Schmutz. Ein dauerhaft trockenes System bietet keinen Nährboden für die Entstehung von
Linsenpilz.
Sie als Astronom kennen das Problem:
Sie haben eine Nacht im Freien verbracht und Tau schlägt sich auf allen Oberflächen nieder. Ihr
gesamtes Equipment wird nass. Bei Newtonsystemen erreicht diese Feuchte sogar das Innere des Teleskopes.
Aber nicht nur durch Taunässe wird es feucht. Allein schon durch Temperaturschwankungen
entsteht Feuchtigkeit im Inneren von Teleskopen. Sogar vermeintlich geschlossene Systeme wie
Refraktoren, SCs oder RCs sind vor Feuchtigkeitsbildung im Inneren keineswegs geschützt!
Die Hersteller geben zum Thema Trocknung wenig Hilfe. Zum Auslüften und Abtrocknen des
Tubus bei Newton-Teleskopen wird meist der Staubschutz an der Teleskopöffnung entfernt. Bei
RCs und SCs wird der Staubschutz am Okularauszug entnommen und die Geräte zum Lüften mit
der Korrekturplatte nach unten aufgestellt.
Das alles ist wenig sinnvoll, denn ...
• durch das Öffnen des Staubschutzes können Schmutzpartikel aller Art, z.B. Staub, Pollen
und Insekten, ungehindert eindringen. Das gilt für alle Systeme!
• durch das Aufstellen eines RCs oder SCs mit der Korrekturplatte nach unten können auf der
Platte Wasserflecken zurückbleiben.
• es verbleibt immer eine gewisse Restfeuchte im Gerät.
• mechanische Bauteile wie der Fokussierer können durch Schmutz und Rost schwergängig
werden.
All das führt in der Regel dazu, dass die Geräte komplett zerlegt und gereinigt werden müssen. Zum Teil müssen die Lager der Fokussierer erneuert werden. Gerade bei RCs und SCs ein großer und teurer Aufwand.
Noch schlimmer ist Oxidation oder der Befall mit Linsenpilz auf optischen Oberflächen. Manch
teure Geräte fielen diesen Problemen zum Opfer.
Die Lösung: Sie ersetzen einfach den Staubschutzdeckel des Okularauszuges gegen den noctutec®
Teleskoptrockner.
Im Inneren des Trockners befinden sich Silikatkugeln, welche die Feuchtigkeit aufnehmen. Ein
Schutz verhindert, dass Partikel des Trocknungsmittels in Ihr Teleskop gelangen. Sind die
Silikatkugeln gesättigt, verändern sie ihre Farbe von orange nach grün. Sie können den Trockner
öffnen und die Kugeln trocknen. Das funktioniert im Backofen bei 50°C. Sie können die Kugeln
aber auch in einer Keramikschale auf die Heizung stellen. Ist das Silikat trocken, nimmt der
Indikator seine ursprüngliche Farbe an. Der Trockner ist nun wieder fit.
Der noctutec® Teleskoptrockner sollte an keinem Teleskop fehlen!



Die noctutec® Scharfstellmaske "easy-sharp" garantiert ideale Schärfe bei Astrofotos.
Astrofotografen kennen das leidige Problem, den richtigen Schärfepunkt bei Astrofotos zu treffen.
Richtet man das Teleskop mit der noctutec® Scharfstellmaske "easy-sharp" auf einen Stern, sind
im Lifeview oder am Laptop drei Sterne mit drei, 120° versetzten Spikes zu sehen. Je näher man
dem Fokus kommt, desto mehr bewegen sich die Sterne aufeinander zu. Hat man den idealen Fokus erreicht, kommt es zu einer Überlagerung. Es werden sechs sehr feine Spikes sichtbar. Der
Schärfepunkt ist damit ideal eingestellt. Dank der großen Öffnungen funktioniert das auch bei
schwächeren Sternen sehr gut. Passend zu allen auf GSO, und zu vielen Skywatcher basierenden
Systemen mit 6" und 8" Öffnung. Die Maske ist einfach in der Anwendung, und bringt schnell
perfekte Ergebnisse. Ärgern Sie sich nicht länger über schlecht zu beurteilende, zappelnde
Beugungslinien, wie sie bei anderen Masken an funkelnden Sternen, oder bei mäßigem
Horizontseeing bekannt sind. Mit "easy-sharp" wirds einfach scharf. Von erfahrenen
Astrofotografen getestet und empfohlen.
Auf Anfrage auch für andere Größen und Geräte als Sonderanfertigung lieferbar.

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Neuheiten von Sahara Sky

Neu:  
Teleskop Hosting Marokko

Alu-Rolldachhuetten fuer robotische Teleskop Systeme   -
Sonderangebot nur fuer kurze Zeit: 150€ / Monatsmiete

SaharaSky ab jetzt “on-site” und mit “remote hosting”

Seit 2004 ist SaharaSky eine solide Empfehlung als erste und einzige private “on-site” Sternwarte in Marokko

Heute ein neues Angebot: 
Bezahlbares “remote hosting” fuer den Amateur Astronomen.

Hosting
SaharaSky bietet Ihnen an, Ihr eigenes Teleskop bei uns in Sued-Marokko am Rand der marokkanischen Sahara zu installieren und per Internet zu steuern. Standort nach Belieben

SaharaSky Sternwarte
Ist die 1. private Sternwarte in Nordafrika, die Amateur Astronomen die Chance bietet unter schwarzem Sahara Himmel
Astrofotografie zu betreiben oder zu observieren.

Richten Sie bei uns ihr Teleskop ein  – ausgestattet mit Kamera und den “remote imaging” Programmen – und wir kuemmern uns um den Rest.

Wir bieten on-site Service, Stromanschluss, Internet-Verbindung, Wetterdaten und eine All Sky Cam an.


Dark Skies – Location

GPS pos. N30,237 Breitengrad und W-5,608 Laengengrad
SaharaSky liegt 180km nach Ouarzazate (50.000 Einw.) und 25km nach Zagora (30.000 Einw.) Naechstes Dorf ist Tamegroute (3.000 Einw.) in 7km Distanz an der Nationalstrasse RN9.

700m ueber MSp. -  Klimaregion IV,2
Durchschnittl. Temperaturen: 5 – 15°C im Winter und 30 – 45°C im Sommer.
Durchschnittl. Niederschlag: 2 – 3 Tage im Monat.
Die Transparenz ist ueberdurchschnittlich bei 20 – 22.

Die saubere und trockene Luft bei SaharaSky ist bedingt durch die Wuestenumgebung.

Rechnen Sie bei uns mit 300 klaren Naechten.

Tarif bei Vertragsabschlus bis 31.12.2017: 1800€ / 12 Monate ( = 150€ / Monat)

Teambildung
Wie in den USA empfehlen auch wir eine Teambildung:
Suchen Sie Partner und teilen Teleskope und die Gebuehren.

 

SaharaSky bietet an, Sie bei der Teambildung zu unterstuetzen.


Super-guenstige Investition in priv. Sternwarte & Hotel

                          
Altersgruenden (78) suche ich potentiellen Nachfolger fuer  “ SaharaSky”
Erste private Sternwarte und 3-Sterne Hotel in Suedmarokko

30.000m² Grundstueck mit freiem Grundtitel
20 Zimmer / 44 Betten der Komfortklasse
500m² Sternterrasse mit 7 Teleskop-Stationen
2 x 10micron GM2000 Montierungen plus Takahashi & William Apo’s
350 + 400mm Meade Optiken plus 400mm Dobson Lightbridge
Reichhaltiger Astro-Zubehoer
Erste und bisher einzige private Sternwarte in Marokko/Nordafrika
1. Roll on shed (Remote Hosting) unter Vertrag mit 2 US Unternehmen ( 2 US$ Mietvertraege)
2. Roll on shed (ROR)  fuer Amateur remote hosting fuer 5 Teleskope

Eroeffnung Hotel: 1998  Sternwarte: 2004
Rentabilitaet seit Hotelgruendung durchgehend positiv – ROI 10%++
Devisen Re-Transfer Garantie
Residenz: 200m² Komfort-Appartment
Seit 2014: Flugverbindung Casablanca – Zagora
Keine Kredit- oder Zinsbelastung
Verkaufswert 800.000Euro netto verbindlich gueltig  bis 31.12.2017

Ernstgemeinte Anfragen bitte an F.G. Koring   bb@saharasky.com

Mehr auf Webseiten:  Hotel www.hotel-sahara.com  Sternwarte www.saharasky.com

 

Neuheiten vom Spektrum-Verlag

Bildkalender Himmel und Erde 2018

Sterne und Weltraum präsentiert im Bildkalender "Himmel und Erde" 13 herausragende Motive aus der astronomischen Forschung. Sie stammen aus verschiedenen Bereichen des elektromagnetischen Spektrums wie dem sichtbaren Licht oder dem Röntgenlicht. Die Aufnahmen stammen u. a. vom Weltraumteleskop Hubble und der Raumsonde New Horizons. Highlight ist diesmal der Vorbeiflug an Pluto und seinem Mond Charon. 
Zusätzlich bietet der Kalender wichtige Hinweise auf die herausragenden Himmelsereignisse 2018 und erläutert ausführlich auf einer Extraseite alle auf den Monatsblättern des Kalenders abgebildeten Objekte. 

14 Seiten
13 farbige Großfotos
Spiralbindung
Format: 55,5 cm x 45,5 cm
€ 29,95 zzgl. Porto;
Als Standing Order € 27,- inkl. Inlandsversand

Weitere Bilder, Informationen und Bestellmöglichkeit:www.sterne-und-weltraum.de/kalender


Themen auf den Punkt gebracht:
Spektrum KOMPAKT

In den Spektrum Kompakt-Digitalpublikationen finden Sie alle wichtigen Informationen zu einem bestimmten Themenkomplex als PDF-Datei.
Von A wie Astronomie bis Z wie Zellbiologie und für nur € 4,99 pro Download.

Eine Bestellmöglichkund und einen Überblick über alle Ausgaben  gibt es unter
www.spektrum.de/kompakt


Die Naturwissenschaften im Fokus: Spektrum Spezial „Physik – Mathematik – Technik“
Diese Reihe widmet sich den Naturwissenschaften -  von Physik, über Astronomie, Geowissenschaften, Informatik und Mathematik bis hin zu den technischen Disziplinen. 4x im Jahr bringen wir Sie auf den neuesten Stand der weltweiten Forschung. € 29,60 (ermäßigt € 25,60) inkl. Inlandversand im Jahresabo; Einzelheft € 8,90 oder als PDF-Download € 5,99.

Eine Bestellmöglichkund und einen Überblick über alle Ausgaben  gibt es unter
www.spektrum.de/aktion/nwt

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Neuheiten von Teleskop-Leasing

CFF Telescopes 140mm f6,5 mit 3,5" Starlight Feather Touch
Dieser Hight End Apo Refraktor von CFF Telescopes ist ein echtes Meisterstück und Garantiert Beobachtungfreude in allen Punkten.
Visuell oder Astrofotografie, wird jeder Sternfreund auf seine Kosten kommen.
Jedes einzelne Teleskop wird per Hand Hergestellt und es gibt keine Massenproduktion dieser Produkte.
Die Herstellung dieser APOs befindet sich in Europa.

Der CFF 140mm f6,5 kann auf unseren Stand besichtigt werden

Explore Scientific Ultra Light Dobson 406mm f4,5
Kein Teleskoptyp hat die Amateurastronomie so verändert wie die Dobson Teleskope.
Nirgendwo bekommt man so viel Licht für sein Geld wie mit einem guten Dobson.
Die Zerlegbarkeit des Gerätes ermöglicht einen problemfreien Transport dieses großen Gerätes auch in kleinen Autos. Der Aufbau erfolgt komplett werkzeugfrei innerhalb weniger Minuten. Die gesamte Konstruktion wurde auf maximale Steifigkeit optimiert ohne das Gewicht zu vernachlässigen. Die Kombination aus großen Höhenrädern mit einer optimierten Aluminium-Sandwichkonstruktion ermöglicht feinste Korrekturbewegungen bei höchsten Vergrößerungen. Die Fokuslage wurde bereits für den Einsatz unseres Komakorrektors vorbereitet. Das ideale Arbeitspferd für den Deep-Sky Beobachter. Ein Gerät mit 406mm Spiegeldurchmesser sammelt mehr als 3300-mal so viel Licht wir das bloße Auge.
Das Dobson ist auf unseren Stand zu besichtigen.


Skywatcher EQ6R

Skywatcher hat die bekannte EQ6 Überarbeit und jetzt ist Sie erhältlich im ganz neuen Design.
Die Montierung läuft gleichmäßig und hat geringes Schneckenspiel in RA und DEC Achse durch Zahnriemenantrieb.
Erhöhte Steifigkeit und Tragefähigkeit durch neue Lager.
Das Polarscope hat eine neue Genauere Strichplatte mit korrigierter Skala bekommen.
Überzeugen Sie sich von der neuen Technik.

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Neuheiten von Teleskop-Service

ZWO ASI1600 Kameras
Hochauflösender 16 MPx CMOS Sensor, verfügbar in Monochrom- und Farbversion
Leistungsstarke Peltierkühlung bis 45°C unter Umgebungstemperatur
Pixelgröße: 3,8 µm, Sensordiagonale 21,9 mm
USB 3 Schnittstelle und 2x USB 2.0 Ausgang für Zubehör
Lieferung mit AR-Klarglasfilter – voller Durchlaß auch im Infraroten


N-AG Profi Astrographen von TS Optics
Erhältlich mit Öffnungen von 8“ bis 16“
Inkl. 3“ Korrektor mit M68 Anschluß für große Sensoren
Hochwertige Hauptspiegelzelle und Kohlefasertubus aus deutscher Fertigung
3“ Starlight Feather Touch Fokussierer
Jedes Teleskop wird vor Versand überprüft, ein Fertigungsprotokoll liegt bei
Steife CNC Rohrschellen


TS WWA 100° Xtreme Weitwinkel Okulare
Erhältliche Brennweiten: 5 und 10 mm (1,25“) sowie 15 und 21 mm (2“)
Kompakt und leicht; auch für kleinere Teleskope geeignet
Verbesserte Randschärfe für Öffnungsverhältnisse bis f/4,5
Sechs Elemente in vier Gruppen
Griffige Gummiarmierung
Durch Drehen höhenverstellbare Gummiaugenmuschel

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Neuheiten von Vixen

Vixen Polarie Star Tracker Upgrade – Set
Der beliebte kleine Star Tracker wurde bisher hauptsächlich für die Fotografie von
Sternfeldaufnahmen im Weitwinkel- Bereich genutzt.
Viele Objekte benötigen jedoch eine höhere Brennweite um lohnenswerte Aufnahmen zu bekommen.
Gerade auf Flugreisen ist das ein Problem, wenn die große Montierung nicht mehr in das Gepäck passt und auf das große Tele Objektiv verzichtet werden muss.
Die Firma Vixen hat nun ein platzsparendes Zubehör im Programm, womit der Fotograf auch
ein größeres Tele Objektiv nachführen kann.
Mit diesem neuen Zubehör für die Polarie hat der Astrofotograf die Möglichkeit
seinen schon vorhandenen Polarie Star Tracker zu einer Parallaktischen Reisemontierung
mit bis zu 6,5 Kg Tragkraft nachzurüsten.
Kernstück ist der neue Multi- Montageblock (Art. 35522), der an der Polarie angebracht wird und
eine Schwalbenschwanz- Aufnahme besitzt.
An diesem Block kann die Schwalbenschwanzschiene DD (Art. 35525) angebracht werden, die mit
mehreren Fotogewinde-Schrauben versehen ist und somit die Montage mehrerer Kameras oder das Anbringen eines größeren Teleobjektives oder Teleskops erlaubt.
Für das Arbeiten mit schweren Objektiven oder Teleskopen kann eine separate
Gegengewichtsstange mit Gegengewicht angebracht werden.

Mit der Quick Release Panorama Klemme (Art. 35527) und der Quick Release Angle Platte

(Art. 35526) steht dem Fotograf nun auch eine Verstellung in Deklination zu Verfügung.

Der neue optionale Polsucher erlaubt eine sehr genaue und einfache Einstellung über zwei Referenzsterne ohne Datum und Urzeit einzustellen.
Das Polsucherfernrohr ist zudem beleuchtet, dimmbar und verfügt über eine automatische Abschaltung.
Passend zu dieser Montierung bietet Vixen die Polar Fine Adjustment Unit (Art. 35519) an,
mit der eine sehr feinfühlige Polausrichtung möglich ist.

 

 

Vixen Kameraobjektiv Heizband 360 (Art. 35411)
Mit diesem aktiven Heizband "Lens Heater 360" bietet Vixen eine effektive Lösung für fast alle handelsüblichen Kameraobjektive mit 80mm Durchmesser gegen das beschlagen der Optik an. Selbstverständlich schützt es auch wirkungsvoll Okulare und Sucherfernrohre gegen Tauchbeschlag.
Das Vixen Kameraobjektiv Heizband 360 besitzt einen USB-A Stecker und kann an jeder handelsüblichen Powerbank oder auch an modernen PowerTanks betrieben werden, die mindestens 1A leisten können.

    Taukappenheizung für Kameraobjektive bis 80mm Objektivöffnung
    Active Heat Fabric (AHF) mit weichem Verschluss
    5 Volt, 4 Watt, 0,8 Ampere
    USB-A Stecker Heizelement (BxL): 2x28cm
    Anschlussleitung: 60cm
    Maße (BxL): 3x60cm
    Gewicht: 36,2g
    Made in Japan
 

Vixen LED-Kopflampe SG-L01 (Art. 71091)
Diese dimmbare Stirnlampe wurde speziell für die Astronomie entwickelt und verfügt über eine Rotlich und Weißlicht Einstellung.
Schaltet man die Lampe ein startet man generell mit Rotlicht in der
geringsten Dimmstufe. Durch längeres halten der Taste wird die Lampe dann
langsam heller.
Erreicht die Vixen Kopflampe im Dimm-Modus ihre minimale oder maximale Helligkeit so wird dies mit einem zweifachen Blinken angezeigt.
Wenn Sie in den Weißlicht Modus schalten möchten, drücken Sie im Rotlicht Modus einmal kurz auf die Taste. Auch dieser Modus beginnt mit der kleinsten Stufe und lässt die Lampe durch längeres Drücken heller werden.

 

Technische Daten
1x rote LED
2x weiße LED
Einschaltbar nur über rotes Licht in der kleinsten Helligkeitsstufe
Dimmbare Lichtintensität von 10-100%
Rotlicht: 0,4 bis 7 Lumen
Weißlicht (warmton): 4 bis 27 Lumen
IPX4 spritzwassergeschütztes Gehäuse
Energieversorgung: 1,5 Volt AA Alkaline Batterie
Verstellbares Stirn-/Kopfband
Maße (Lampengehäuse): 60x25x40mm
Gewicht (ohne Gurt & Batterie): 27g
Gewicht (mit Gurt* & ohne Batterie): 51g
Gewicht (mit Gurt* & Batterie): 74g


 

________________________________________________________________________________________________________________________________________


Neuheiten von Zemlin Liane, Ferienhausvermietung

Astrourlaub im dunkelsten Ort Deutschlands -im Sternenpark Westhavelland-
Sternenpark Westhavelland
Im Frühjahr 2014 wurde der Sternpark Westhavelland von der IDA zum ersten Sternenpark Deutschland ernannt.
Der Sternenpark Westhavelland liegt nur ca. 80 km westlich von Berlin entfernt und ist die dunkelste Region Deutschlands.
Man kann es eigentlich kaum glauben, dass es in der Nähe einer solchen Metropole so dunkel ist.
Der Grund dafür ist, dass das westliche Havelland eine sehr geringe Bevölkerungsdichte und so gut wie keine Industrie hat.
Im Kerngebiet vom Sternenpark liegt der kleine Ort Lochow der zu der Gemeinde Stechow-Ferchesar gehört. In diesem Ort sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht. Es gibt außer Ferienhäusern -der Ferienhausvermietung Liane Zemlin- und einer kleinen Straße „nur“ einen herrlichen Waldsee und viel Ruhe sowie einzigartige Natur rund herum.
Diese Lage garantiert, dass in der Regel eine Himmelhelligkeit von mind. 21.65 mag/arcsec² und eine visuelle Grenzgröße von 6,8 bis 7,1 Magnituden vorhanden ist. Weiterhin gehört diese Region zu einer den niederschlagsärmsten in Deutschland und bietet dadurch im ganzem Jahr viele sternenklare Nächte.
Für Anfänger, Amateurastronomen und Sternenliebhaber entwickelt sich der Ort Lochow langsam aber sicher zu einem Mekka.


Astrourlaub bei den Zemlin´s
Die Ferienhausvermietung Liane Zemlin hat sich seit 2014 dem Astrourlaub im Sternenpark Westhavelland verschrieben. Das heißt, sie bieten für alle Interessengruppen rund um die Themen Übernachtung und Astronomie entsprechende Leistungen an.
Amateurastronomen haben die Möglichkeit, gleich neben dem gemieteten Ferienhaus ihre Teleskopausrüstung aufzubauen und ihrem Hobby zu frönen. Weiterhin können sie hochwertige Teleskope und Zubehör der Marken Sky-Watcher, Meade, Bresser, Celestron, Baader-Planetarium, Pentax etc. mieten.
Anfänger werden von Detlef Zemlin mit Rat und Tat sowie dem Verleih von Teleskopen mit Zubehör sowie Astroferngläsern unterstützt.
Sternenliebhaber erwarten in der Regel 3000 bis 4000 Sterne am Himmel, im Gegensatz zu den Metropolen, wo durch die Lichtemission nur noch ein Zehntel dieser Sterne zu sehen ist.
Als Service bietet Detlef Zemlin Sternenführungen an, bei der den Teilnehmern Sternenbilder gezeigt und erläutert werden.
Während dieser Sternenführung können die Teilnehmer gemeinsam durch ein hochwertiges Teleskop Planeten wie z. B. Saturn und Jupiter, sowie entfernte Himmelsobjekte wie Kugelsternhaufen, Doppelsterne und galaktische Nebel beobachten.


Barrierefreier Astrourlaub
Auch Gäste mit Mobilitätseinschränkungen haben die Möglichkeit, in einem zertifizierten barrierefreien Ferienhaus die Vorteile des Sternenparks Westhavelland zu genießen.
Da ein Teleskop mit einer Einblickhöhe von 90 bis 105 cm vorhanden ist, besteht die Möglichkeit, dass Gäste mit Mobilitätseinschränkungen den fantastischen Nachthimmel mit Begleitung erkunden können.
Workshop Astrofotografie mit der Bestseller-Autorin Katja Seidel
Seit 2017 findet mehrmals im Jahr ein Workshop „Astrofotografie“ mit der Buchautorin und begeisterten Astrofotografin Katja Seidel in Lochow statt. In diesem Workshop erlernen die Teilnehmer anhand praxisorientierter Beispiele den Umgang mit Kamera, Objektiv, Stativ & Co bei Nacht.
Katja Seidel ist Autorin des Buches „Astrofotografie- Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung“, welches im Februar 2017 im Rheinwerk-Verlag erschienen ist. Sowohl im Buch als auch im Workshop zeigt sie, welch faszinierende Motive es am Nachthimmel zu entdecken gibt und mit welch einfachen Mitteln diese fotografisch festgehalten werden können. Innerhalb kürzester Zeit wurde ihr Buch zum Fotografie-Bestseller und findet bei allen Lesern – sei es in der Astro- oder Fotoszene – viel Lob und Anerkennung.
Hier einige Pressestimmen:
»Die Systematik der Herangehensweise, die Projektvorbereitungen und die schlussendlich herausragenden Ergebnisse machen dieses Buch einzigartig, weshalb ihm eine weite Verbreitung zu wünschen ist. « Astronomie.de, Juni 2017
»Ein tolles Buch. Qualität, Aufmachung und Inhalt sind perfekt gelungen. Ganz großes Sternenkino!« Nikon Fotografie-Forum, März 2017
»Ein schöner Einblick in alle Bereiche der Landschafts-/ Nachtfotografie bis hin in die unendliche Weiten des Universums.« tribe-online.de, April 2017
»Qualität, Aufmachung und Inhalt sind perfekt gelungen. Ganz großes Sternenkino!« Bild-Akademie, März 2017
Katja Seidel wird den ganzen Tag auf der AME 2017 auf dem Stand der Ferienhausvermietung Liane Zemlin vertreten sein und steht Ihnen gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung.
Auf Wunsch wird sie gern ihr Buch verkaufen und signieren.
Besuchen Sie uns in der Halle A auf unserem Stand und lernen Sie uns kennen.
Wir freuen uns auf Ihrem Besuch.

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

zurück